Was tun bei einem SARS-CoV-2/COVID-19-Verdacht?!

 

Allgemeine Hinweise und Tipps zum Verhalten im Umgang mit SARS-CoV-2/COVID-19 erhalten Sie unter

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html 

(ganz unten stehen viele Infos für Bürger, auch in unterschiedlichen Sprachen)

https://www.kreis-unna.de/nachrichten/n/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=14220&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=31b36b644c47f5bc4011e1a3e334e130 (ganz unten finden sich die häufig gestellten Fragen)

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/

- oder über die Hotline des Kreises Unna, geschaltet von Montag bis Freitag  8 – 12 Uhr  unter Tel. 0800 10 20 205 – kostenfrei!

  

Was passiert, wenn ein Corona-Fall in der Schule auftreten sollte?!

 

Falls Ihre Kinder nach dem Auftreten eines Corona-Falles als direkte, enge Kontaktperson zu positiv getesteten Personen in der Schule ermittelt werden sollten, erhalten Sie direkte Information durch das Gesundheitsamt bzw. über die Schule.

Dafür ist es wichtig, dass Sie Ihre Kontaktdaten (Telefon und eine gültige Email-Adresse) bei der Schule hinterlegt haben. Nur so ist eine zeitnahe und zielgerichtete Information über die erforderlichen Maßnahmen (erforderliche Tests, Quarantäneanordnungen, Infoflyer usw.) möglich. Leider ist es nicht möglich, alle Eltern und Schüler*innen individuell und einzeln zu beraten.

 

Für alle gilt die Regel:

Hat Ihr Kind Symptome, die auf COVID-19 hindeuten (auch, wenn es nur leichte Symptome sind), darf es die Schule nicht besuchen. Kontaktieren Sie dann bitte einen Arzt!

 

Die Schulleitung