Informationen zur Beschulung für die 9er am 19. Juni

05.06.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler der Klassen 9, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Für die Beschulung der 9erklassen am 19. Juni gelten die gleichen Regeln wie während der Schultage im Mai:

-     gleiche Gruppeneinteilungen

-     Nutzung der gleichen Klassenräume, Eingänge und Pausenhöfe

-     Es gelten weiterhin die Abstands- und Hygieneregelungen (auch vor und nach dem Unterricht auf dem Schulweg!)

-     Es gilt weiterhin eine Mundschutzpflicht auf den Gängen.

-     Wir erinnern daran, dass sich die Schülerinnen und Schüler bitte pünktlich vor Unterrichtsbeginn vor „ihrem“ Eingang einfinden und dort von den Lehrkräften abgeholt werden.

-     Unterricht findet von 8.00 – 12.30 Uhr statt.

-     Folgende Stundenpläne gelten für den 19.06.:

  • 9A1: Mathematik, Deutsch, Englisch, Politik
  • 9A2: Deutsch, Mathematik, Kunst, Englisch
  • 9A3: Politik, Englisch, Deutsch, Mathematik
  • 9B1: Deutsch, Mathematik, Englisch, Erdkunde
  • 9B2: Englisch, Deutsch, Erdkunde, Mathematik
  • 9B3: Mathematik, Erdkunde, Deutsch, Englisch
  • 9C1: Erdkunde, Englisch, Deutsch, Physik
  • 9C2: Physik, Mathematik, Englisch, Deutsch
  • 9C3: Mathematik, Deutsch, Physik, Englisch

 

Bitte bringt eure Schulbücher und das zu Hause bearbeitete Material von zu Hause mit!

 

Freundliche Grüße

 

Die Schulleitung

Fahrplan bis zu den Sommerferien

Lünen, 08. Mai 2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

wir freuen uns sehr, dass wir bis zu den Sommerferien alle Kinder wieder in der LUR begrüßen können.

Natürlich wird kein normaler Schulbetrieb stattfinden und auch von regelmäßigem Schulbesuch sind wir noch weit entfernt. Klassen können leider nur noch in Kleingruppen unterrichtet werden, so dass z. B. aus einer 9A, 9B und 9C nun insgesamt neun Lerngruppen werden.  Dies bedingt natürlich mehr Raum- und auch Personalkapazität, garantiert aber höhere Sicherheit.
Wir haben aktuell einen Plan entworfen, der allen Jahrgängen einen zeitlich gerechten Schulbesuch ermöglicht (immer die Hygienemaßstäbe und die Gesundheit aller Beteiligten im Auge behaltend).

Die Vorgaben des Landes haben uns veranlasst mit den 10er- und 9er-Jahrgängen zu beginnen, da hier Abschlüsse erreicht werden müssen. Dies hat für uns insbesondere bis zur letzten Prüfung der 10er Vorrang. Auch die 9. Jahrgänge arbeiten auf reguläre Versetzungen und einen ersten Abschluss hin und sind deshalb vorrangig zu behandeln. Das Gesamtbild der Verteilung zeigt aber, dass die einzelnen Klassen mit 4-5 Tagen bis zu den Sommerferien sehr ausgeglichen beschult werden können. Die Erfahrung mit den 10. Klassen hat gezeigt, dass die einzelnen Jahrgänge mindestens 2 Tage nacheinander in die Schule kommen müssen, um Abläufe zu verstehen und einen intensiven Austausch mit den Lehrer*innen und untereinander nach so langer Zeit zu ermöglichen. Die Kinder brauchen einfach Zeit sich wieder ein wenig einzugewöhnen und die Lehrer*innen brauchen die Zeit, um auf die individuellen Bedürfnisse Ihrer Kinder einzugehen.
In der letzten Woche wird es jeweils einen Tag der Zeugnisausgaben pro Jahrgang geben und auch eine Bestenehrung pro Klasse. Wir wollen mit ausreichend Abstand im Forum die Leistungen der Kinder würdigen und somit auch an alter Tradition festhalten.

Sollten Sie Fragen haben zu der nachfolgenden Übersicht, können Sie sich gerne ab Montag wieder bei uns im Sekretariat melden.

 

Herzliche Grüße – bleibt / bleiben Sie gesund!

 

Die Schulleitung

 

 

 

Informationen zur Beschulung für die 6er am 25. Juni

17.06.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler der Klassen 6, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Der 25.06. ist der letzte Schultag für die Klassen 6 in diesem Schuljahr. An diesem Tag findet unter anderem die Zeugnisausgabe und eine Bestenehrung in Klassenverband unter Einhaltung der gegebenen Hygieneregeln im Forum statt.

Etwas merkwürdig könnte es anmuten, dass nach der Zeugnisausgabe noch regulärer Unterricht erfolgt, allerdings ist im Blick auf die vielen entfallenen Stunden nicht darauf zu verzichten.


Im Übrigen gelten für die Beschulung der 6erklassen am 25. Juni grundsätzlich die gleichen Regeln wie während der letzten Schultage:

- gleiche Gruppeneinteilungen

- Nutzung der gleichen Klassenräume, Eingänge und Pausenhöfe

- Es gelten weiterhin die Abstands- und Hygieneregelungen (auch vor und nach dem Unterricht auf dem Schulweg!)

- Es gilt weiterhin eine Mundschutzpflicht auf den Gängen.

- Wir erinnern daran, dass sich die Schülerinnen und Schüler bitte pünktlich vor Unterrichtsbeginn vor „ihrem“ Eingang einfinden und dort von den Lehrkräften abgeholt werden.

- Unterricht findet auch an diesem Tag von 8.00 – 12.30 Uhr statt.

- Folgende Stundenpläne gelten für den 25.06.:

6A1

Deutsch, Zeugnisausgabe/Bestenehrung, Politik, Geschichte

6A2

Englisch, Zeugnisausgabe/Bestenehrung, Geschichte, Politik

6B1

Englisch, Deutsch, Biologie, Zeugnisausgabe/Bestenehrung

6B2

Deutsch, Englisch, Geschichte, Zeugnisausgabe/Bestenehrung

6C1

Deutsch, Englisch, Zeugnisausgabe/Bestenehrung, Mathematik

6C2

Englisch, Deutsch, Zeugnisausgabe/Bestenehrung, Erdkunde

6D1

Zeugnisausgabe/Bestenehrung, Biologie, Englisch, Deutsch

6D2

Zeugnisausgabe/Bestenehrung, Mathematik, Deutsch, Englisch

 

Bitte bringt das zu Hause bearbeitete Material von zu Hause mit!

 

Freundliche Grüße

 

Die Schulleitung

Allgemeine Informationen


Unser Sekretariat ist von 7:30 – 14:30 Uhr besetzt. Sie erreichen uns zudem unter der Email-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

(Tages-) Praktika (z. B. Berufsfelderkundungstage, Praktika oder die Teilnahme am Girls‘ Day/Boys‘ Day) finden laut Nachricht des Ministeriums für Schule und Weiterbildung vom 18.03.2020 bis auf Weiteres nicht mehr statt.

Im laufenden Schuljahr 2019/20 finden keine Klassenfahrten, Wandertage und weitere Veranstaltungen mehr statt. Das heißt, dass die Fahrt der Klassen 7 nach Nordwaldealle geplanten Wandertage und auch der diesjährige Sponsorenlauf nicht stattfinden werden.

Weitere Informationen des Ministeriums für Schule und Weiterbildung NRW finden Sie unter www.schulministerium.nrw.de .

 

 

 

Hygienemaßnahmen im Schülerverkehr


Durch die schrittweise Wiederaufnahme des Schulbetriebes nutzen Schülerinnen und Schüler seit dieser Woche wieder vermehrt Busse und Bahnen. Um die Ansteckungsgefahr auch auf dem Weg zur Schule so gering wie möglich zu halten, haben das Land, die kommunalen Spitzenverbände und die Branchenverbände Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) und Verband Nordrhein-Westfälischer Omnibusunternehmen (NWO) Hinweise und Verhaltensregeln für einen besseren Infektionsschutz im Schülerverkehr erarbeitet. Diese sind auf der Webseite des Verkehrsministeriums abrufbar.

 

 

 

Leistungsbewertung/Versetzung/Abschlüsse


Alle Jahrgänge: Leistungsbewertung

Die Zeugnisnote einer Schülerin oder eines Schülers zum Ende des 2. Schulhalbjahres beruht auf der Gesamtentwicklung während des ganzen Schuljahres unter Einbeziehung der Zeugnisnote im ersten Halbjahr. Das gilt für alle Fächer.

Mit Ausnahme der schriftlichen Prüfungen im Jahrgang 10 werden in diesem Schuljahr keine Klassenarbeiten mehr geschrieben.

 

Übergang in die nächsthöheren Klassen, Versetzung und Wiederholung

Alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 8 werden in die jeweils nächsthöhere Klasse 6 bis 9 versetzt. Die Klassenkonferenzen werden in den kommenden Tagen und Wochen beraten und ggf. einen Verbleib in der bisherigen Jahrgangsstufe empfehlen. Die Klassenleitungen werden die Eltern über die Ergebnisse informieren und ggf. telefonische Beratungsgespräche durchführen. Über eine freiwillige Wiederholung entscheiden die Eltern.

 

Klassen 5 und 6: Erprobungsstufe

In den kommenden Tagen und Wochen prüfen die Erprobungsstufenkonferenzen unter Berücksichtigung des Leistungsstandes der Schülerin oder des Schülers im gesamten Schuljahr sowie der bisherigen von der Schule durchgeführten Fördermaßnahmen und der zu erwarteten Entwicklung der Schülerin oder des Schülers, ob die Ludwig-Uhland-Realschule weiter besucht oder ein Schulformwechsel empfohlen werden soll. Die Schule empfiehlt Schülerinnen und Schülern ggf. einen Wechsel in eine andere Schulform (z. B. zur Hauptschule), in der sie besser gefördert werden können oder für die sie besser geeignet sind.

Wird ein Schulformwechsel empfohlen, werden die Eltern schriftlich und in einem telefonischen Beratungsgespräch über die Empfehlung informiert. Über den Schulformwechsel entscheiden die Eltern.

 

Klasse 9

Am Ende der Klasse 9 erfolgt eine Versetzung in die Klasse 10 nach den Vorgaben der allgemeinen Prüfungsordnung APO S1; das heißt hier gelten die üblichen Regelungen für die Versetzung. Schülerinnen und Schüler können jedoch auf Wunsch und sofern es die organisatorischen Möglichkeiten unserer Schule zulassen zusätzliche Leistungen mit dem Ziel der Notenverbesserung erbringen (Plakate, Ausarbeitungen, schriftliche Referate, …) und ggf. das Recht einer Nachprüfung im Rahmen der Regelungen der APO S1 in Anspruch nehmen (Nachprüfungen finden vss. nach den Sommerferien statt).

 

Abschlussjahrgang 10

An Stelle der Zentralen Prüfungen treten von den Fachlehrkräften gestellte schriftliche Prüfungsarbeiten in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik. Die Noten auf dem Abschlusszeugnis beruhen (in allen Fächern) auf den schulischen Leistungen im gesamten Schuljahr einschließlich der Leistungen in diesen schriftlichen Prüfungsarbeiten. Die Klassenkonferenzen als Abschlusskonferenzen stellen auf Grund der schriftlichen Leistungen des gesamten Schuljahres fest, welchen Abschluss und welche Berechtigung die Schülerin oder der Schüler erworben hat. Abweichend von den üblichen Regelungen können Schülerinnen und Schüler in diesem Jahr auch in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik eine Nachprüfung mit dem Ziel der Verbesserung um eine Notenstufe absolvieren (Nachprüfungen finden vss. nach den Sommerferien statt).