Chronik der Ludwig-Uhland-Realschule

Altbau der LUR

 

  • Am 17. April 1963 besuchten die ersten 19 Mädchen und 22 Jungen in die neu gegründete Städtische Realschule Lünen. Die Schulleitung oblag Hans Oskar Frenz.
  • Die Schülerinnen und Schüler wurden zunächst im Gebäude des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums untergebracht.
  • Nach Abriss und Umbau des alten Rathauses entstand ein neues Schulgebäude in der Stadtmitte, welches 1965 eingeweiht wurde.
  • 1969 fand dort die erste Differenzierung statt.
  • 1980 wurde mit dem Schulneubau an der Preußenstraße, dem heutigen Standort, begonnen.
  • Am 30. August 1982 zogen 25 Schulklassen und 33 Lehrer zu Fuß (!) in einer unvergesslichen Aktion zur neuen „Städtischen Realschule Lünen-Süd“.
  • Am 23. Juni 1983 wurden dort die ersten 118 Schüler/innen der vier 10. Klassen entlassen.
  • Am 27. Mai 1988 feierte die Realschule ihr 25-jähriges Bestehen.
  • Im Herbst 1990 übernahm Juliane Bräuer die Schulleitung.
  • Durch einen Ratsbeschluss im September 1992 wurde die „Städtische Realschule Lünen-Süd“ in „Ludwig-Uhland-Realschule“ umbenannt.
  • Im Schuljahr 1993/94 fand zum ersten Mal Unterricht für alle Jahrgangsstufen 5-10 im Neu- und Altbau an der Preußenstraße statt.
  • Die alte Turnhalle wurde im Oktober 1996 abgerissen und dafür die heutige Zweifach-Sporthalle errichtet und 1997 fertig gestellt.
  • Nach Ernst Zapp trat Thomas Baumann im März 1998 die Stelle des Konrektors an.
  • Im Schuljahr 2000/01 wurde es in der Schule eng – daher entschied sich die Stadt für einen Anbau, den heutigen Neubau, als zukunftsweisende Maßnahme.
  • Ab Juli 2001 verstärkte Lydia Schnitger als Zweite Konrektorin das Schulleitungsteam der gewachsenen Schule.
  • Der erstellte Neubau war ab Februar 2003 bezugsfertig, die Schule verfügte damit über sechs weitere Klassenräume.
  • Im März 2003 feierte die LUR mit einem Schulfest ihr 40-jähriges Jubiläum und die Einweihung des Neubaus.
  • 2011 übernahm Lydia Schnitger nach Thomas Baumann die stellvertretende Schulleitung.
  • Im Schuljahr 2010/11 wurde per Schulkonferenzbeschluss der 60-Minuten-Rhythmus und das Lehrerraumprinzip eingeführt.
  • Das 50-jährige Bestehen feierte die Schulgemeinschaft im Jubiläums-Schuljahr 2012/2013.
  • Im Mai 2015 wurde Lydia Schnitger als Nachfolgerin von Frau Bräuer zur Schulleiterin ernannt.
  • Seit Februar 2016 unterstützt Katja Pinkerneil-Hilff als Konrektorin die LUR.
  • Seit Beginn des Schuljahres 2017/18 verfügen alle Lehrer- und Fachräume über interaktive Tafeln (White-Boards) und Tablets als Ersatz für Overheadprojektoren.
  • Mit dem Schuljahr 2017/18 übernimmt Frau Pinkerneil-Hilff die kommissarische Schulleitung.
  • Herr Müller übernimmt die Leitung der Ludwig-Uhland-Realschule mit Beginn des Schuljahres 2018/2019.

    Neubau in der LaGaLü Neubau der LUR